Heimatverein Dreierwalde

reiningsmuehle2004Reinings MühleAm 20.11.1966 wurde der Heimatverein Dreierwalde durch den damaligen Hauptlehrer Gregor Eggert gegründet. Hierzu waren alle Dreierwalder Bürger sowie der damalige Kreisheimatpfleger Herr Schmedt aus Lienen eingeladen, der über den Zweck und die Aufgaben eines Heimatvereins informiete.

Seit dieser Zeit findet ein reges Vereinsleben statt in Form von Küerabenden, Heimatfesten/-nachmittagen, Vortragsreihen mit verschiedenen Referenten, Besuche bei Nachbargemeinden, Theaterbesuchen, Film- und Diavorführungen, Frühwanderungen, Tagesfahrten, Radtouren, plattdeutsche Veranstaltungen u. v. m. Auch wurde seinerzeit unter Führung des Heimatvereins eine Volkstanzgruppe gegründet.

Der Heimatverein ist stets bemüht, Historie, Brauchtum und „alte Werte" zu erhalten, zu erfassen und zu archivieren.
Die Archivierung aller Schriften, Karten, Bilder und Filme wird seit 2013 von der eigens dafür gebildeten Arbeitsgruppe „Archiv und Geschichte" in recht ausführlicher und professioneller Art bearbeitet, was ein bereits gut eingerichtetes Archiv im Dachgeschoss von „Reinings Mühle" beweist.

Zur Erhaltung alter Wege- und Flurbezeichnungen wurden vom Heimatverein im Jahre 1967 Vorschläge zur Benennung der Wege und Straßen gemacht, die zum größten Teil von der Gemeinde/Stadt übernommen wurden.
Das seit 1967 geplante Heimatbuch wurde am 29.08.1971 im Rahmen eines Heimatnachmittages der Öffentlichkeit vorgestellt mit dem Titel: „Dreierwalde, wie es war und wurde." Es ist auch heute noch käuflich zu erwerben.

In den Jahren 1974/75 wurden alle Wegekreuze, Bildstöcke und Grenzsteine erfasst und in schriftlicher und fotografischer Form im Archiv hinterlegt. Der Heimatverein kümmert sich um die Erhaltung/Sanierung dieser baulichen Einrichtungen. Ebenfalls zum Arbeitsbereich des Vereins gehören die Aufstellung und Erhaltung von Ruhebänken in und um Dreierwalde.
An der Aktion „Unter Dorf soll schöner werden" hat sich der Verein ebenfalls mehrfach beteiligt und hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg, der durch Gold- und Silbermedaillen gewürdigt wurde. 

Lange Zeit suchte der Heimatverein nach einer eigenen Unterkunft bzw. eines Heimathauses, bis die Stadt Hörstel im Jahre 2003 die seit 1720 urkundlich erwähnte Kornmühle an der Dreierwalder Aa vom damaligen Besitzer Reining erwarb. Diese Mühle wurde in recht kurzer Zeit renoviert, restauriert und als Begegnungszentrum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Heimatverein Dreierwalde füllt als „Hausherr" dieses Anwesen mit Leben – in Form von Besuchergruppen, Trauungen in der Nebenstelle des Standesamtes Hörstel, Tagungen, Besprechungen u. v. m.
Mehrere Handwerkergruppen sorgen für ein intaktes und sauberes Umfeld und die Innenausstattung der Mühle. Viele weitere ehrenamtlicher Helfer kümmern sich um die Bewirtung, Führung und Betreuung der Gäste, um die Ausschmückung und Sauberkeit der Räume sowie um administrative Angelegenheiten.
Ein weiterer Arbeitskreis fasste in 3-jährigen Bemühungen alle plattdeutschen Beinamen der Dreierwalder Einwohner zusammen. Diese plattdeutschen Beinamen wurden früher zur besseren Unterscheidung der vielen gleichlautenden Familiennamen gebildet, als es noch keine Straßenbezeichnungen und Hausnummern gab. Die Beinamen bezogen sich meist auf den Vornamen des Mannes, den Beruf oder auf die Wohngegend der Familien.

2010 wurde an Reinings Mühle eine Stele mit den aufgeführten Namen installiert.
Die Handwerkergruppen errichteten in Eigenleistung eine Remise auf dem Gelände von „Reinings Mühle", die der Unterbringung von Arbeitsgeräten und dem Aufenthalt der Handwerker dient. Sie konnte durch ihre Bauweise optimal in das Mühlenumfeld integriert werden.

Im Jahre 2012 wurde ebenfalls durch die Handwerkergruppen der Dachausbau der Mühle fertiggestellt. Der Dachboden dient heute als Büro- und Archivraum. Ebenso errichtete diese Gruppe einen Viehunterstand auf der renaturierten Fläche an der Brookstraße.
Ein weiterer Arbeitskreis befasst sich mit der Sammlung und Erfassung zum Thema „Heuerlingswesen in Dreierwalde".

Seit 2013 ist der Heimatverein mit dem Zusatz e. V. im Vereinsregister eingetragen und hat ca. 215 Mitglieder.

10 Jahre Heimatverein Dreierwalde e. V. - 2004 - 2014

10jahre heimatverein_dw2 10jahre heimatverein_dw