Eine Gemeinschaftsveranstaltung der 4 Heimatvereine der Stadt Hörstel

tag des platt 2016Zum 11. Mal fand auf Stadtebene Hörstel in Zusammenarbeit mit den Heimatvereinen Bevergern, Dreierwalde, Hörstel und Riesenbeck der „Tag des Platt“ statt. Diese Veranstaltung wechselt jährlich den Austragungsort; im Jahr 2016 war der Heimatverein Dreierwalder Ausrichter. Dieser Zufall passte gut zum 50-jährigen Bestehen des Dreierwalder Heimatvereins in diesem Jahr.
Um 15.00 Uhr trafen sich im Gasthaus Wenninghoff Dreierwalde 180 angemeldete Besucher zur gemeinsamen Kaffeetafel mit Weggen und belegten Schnittchen. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Magda Möller und der anschließenden Kaffeepause übernahm die Schriftführerin Veronika Rietmann das Mikrofon, um fast 2 Stunden in lockerer Weise durch das interessante und lustige Programm zu führen.
Sie selbst und verschiedene Vorleser aus den einzelnen Stadtvereinen gaben Dönkes, Riemsels und andere Vörtelkes zum Besten und begeisterten das Publikum, was mit viel Applaus belohnt wurde. Hierbei ging z. B. um die Nachbarschaft, um Ehefrauen und Ehemännern, Kinder, Kirche, Mensch und Tier.
Zwischenzeitlich unterhielt der Kiepenkerlchor aus Nordwalde in gekonnter Weise die Besucher mit ihren heimatlichen Klängen und mitgebrachten Anekdoten.
Zum Abschluss dieses heimatlichen Nachmittages fand in der St. Anna Kirche in Dreierwalde eine plattdeutsche Messe statt, die mit dem Hörsteler Pastor Blankemeyer gefeiert wurde. Hierzu ist anzumerken, dass die Messe komplett in plattdeutscher Sprache vorbereitet war – auch die bekannten Kirchenlieder.

Im Jahr 2017 ist der Heimatverein Hörstel Veranstalter dieses „Tag des Platt“, wozu in der diesjährigen Veranstaltung herzlich eingeladen wurde.

Nur durch die aufwendige und willensstarke Mitwirkung aller ehrenamtlichen Mitwirkenden ist das Zustandekommen solcher Veranstaltungen möglich, was auch in Zukunft durch alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten gefördert werden sollte.

1966 – 2016
50 Jahre Heimatverein Dreierwalde

Am 11. September 2016 feierte der Heimatverein Dreierwalde sein 50-jähriges Bestehen mit einem „Tag der offenen Tür“ am Heimathaus Reinings Mühle.
Bereits um 10.00 Uhr morgens waren Tür und Tor für die Besucher geöffnet. Zur Mittagszeit füllte sich das Mühlenumfeld mit interessierten und hungrigen Besuchern, die sich mit einem Grillimbiss, Buchweizenpfannkuchen oder Reibeplätzchen für den bevorstehenden Nachmittag kräftig stärken konnten.
Das vielfältige Tagesprogramm beinhaltete neben verschiedenen Kinder-belustigungen wie Glücksrad, Hüpfburg, Karussell, Preisausschreiben und Treckerrundfahrten auch die Vorführung alter Handwerke, wie z. B. Schmiede, Korn mahlen, Holzverarbeitung, Drechslerarbeiten, Socken stricken, Spinnerei und Imkerei.
Ein umfangreiches Kuchenbuffet lud die Besucher am Nachmittag zum Schlemmen ein. Die allesamt gespendeten Kuchen fanden reißenden Absatz. Um 14.30 Uhr überraschte dann der Spielmannzug Dreierwalde die Besucher mit ihren wunderschönen musikalischen Einlagen. Eine eigens für das Jubiläum gefertigte Broschüre mit Informationen über den Verein fand große Anerkennung und ist auch weiterhin in Reinings Mühle erhältlich. Bei schönstem Wetter verweilten die Besucher gerne und lange im Schatten der Mühle. Alle Besucher und Akteure waren der Meinung: „Es war ein wunderschöner Tag“.

Am Samstag, 27. August, starteten 35 reiselustige Heimatfreunde mit dem Bus zur diesjährigen Tagesfahrt. Zunächst ging es nach Twistringen, wo es im "Strohmuseum" einen interessanten und lehrreichen Vortrag über die Strohverarbeitung gab. Nach einem schmackhaften Mittagessen in einer benachbarten Gaststätte wurde das Heimatmuseum in Diepholz/Aschen besichtigt.

weiterlesen

am 04.06.2016 an der Reinings Mühle.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.